Ärzte Zeitung, 11.11.2008

Test auf gefährliche Leberzirrhose

BONN (eb). Eine Lebertransplantation ist besonders für solche Zirrhose-Patienten nötig, deren Leben akut gefährdet ist. Um diese Patienten besser zu identifizieren, haben Forscher der Uni Bonn jetzt einen Bluttest entwickelt.

So lässt sich ein bedrohlicher Verlauf über den Tumor-Nekrose-Faktor sTNF-R75 feststellen. Der Nachweis könnte Ärzten helfen, die Warteliste für eine Transplantation in eine entsprechende Rangfolge zu bringen (Clinical Gastroenterology and Hepatology online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »