Ärzte Zeitung online, 17.03.2010

Therapiezentrum für Patienten mit angeborenen Immundefekten eröffnet

FREIBURG (eb). Die amerikanische Jeffrey Modell Foundation (JMF) hat zusammen mit dem Centrum für Chronische Immundefizienz (CCI) der Uniklinik Freiburg ein neues Therapiezentrum für Patienten mit einer angeborenen Abwehrschwäche eröffnet.

Weltweit gibt es bisher nur 72 dieser Zentren. Die JMF hat es sich zum Ziel gesetzt, Diagnostik und Therapie für Patienten mit angeborenen Immundefekten weltweit zu verbessern.

"Die nun beschlossene Kooperation zwischen der Jeffrey Modell Foundation und dem CCI wird die Behandlungsmöglichkeiten für betroffene Patienten weiter verbessern", so Professor Hans-Hartmut Peter, Klinischer Direktor des CCI. Die Jeffrey Modell Foundation wurde 1987 von Vicki und Fred Modell im Andenken an ihren Sohn Jeffrey ins Leben gerufen. Jeffrey Modell verstarb im Alter von nur 15 Jahren an den Folgen eines angeborenen Immundefekts.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Centrums für Chronische Immundefizienz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »