Ärzte Zeitung, 29.04.2012

Fokus auf Sexualität bei angeborenem Herzfehler

AACHEN (eb). "Herzflattern - angeborene Herzfehler und Sexualität": Dieses Motto hat der Bundesverband Herzkranke Kinder in Aachen mit seinen angeschlossenen Elterninitiativen dem "Tag des Herzkranken Kindes" am 5. Mai gegeben.

Betroffene Jugendliche hätten oft Angst, Beziehungen einzugehen, so der Bundesverband. Sie fürchteten, wegen Narben oder mangelnder Leistungsfähigkeit abgelehnt zu werden.

Das Thema "Sexualität und angeborene Herzfehler" müsse fester Bestandteil der Aus- und Weiterbildung von Kinderkardiologen werden.

www.bvhk.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »