1.  Neue Theorie: Atherosklerose entsteht wohl anders als gedacht

[20.01.2017] Ein deutscher Herzchirurg hat über die Entstehung der Atherosklerose nachgedacht. Ergebnis seiner an Erfahrungen im Beruf anknüpfenden Überlegungen ist eine neue Hypothese.  mehr»

2.  Neue Theorie: Was haben Arteriosklerose und Feinstaub miteinander zu tun?

[19.01.2017] Versorgungsstörungen der Gefäßwand könnten Auslöser der Arteriosklerose sein. Stellt dies die gängige Lehrmeinung in Frage?  mehr»

3.  Trikuspidalstörung: Klappenersatz auch per Katheter?

[19.01.2017] Mit einer neuen, kathetergestützte Behandlung könnte auch nicht operablen Patienten mit einer Funktionsstörung der Trikuspidalklappe geholfen werden.  mehr»

4.  Neue Erkenntnisse: Blutfette doch nicht Ursache für Arteriosklerose?

[18.01.2017] Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand sollen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung führen.  mehr»

5.  Antikoagulation: Wunsch nach Kontrolle

[16.01.2017] Ausgerechnet der große Vorteil der neuen oralen Antikoagulanzien (NOAK) gegenüber den Vitamin-K-Antagonisten wird im Alltag manchmal als Handicap empfunden.  mehr»

6.  NOAK-Therapie: Wann sind Laborkontrollen sinnvoll?

[16.01.2017] Regelmäßige Gerinnungskontrollen sind bei Therapien mit NOAKs nicht nur überflüssig - sie sind auch nicht möglich. Bei einigen Patienten kann jedoch die Bestimmung der NOAK-Plasmaspiegel sinnvoll sein.  mehr»

7.  Depressionen: So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

[16.01.2017] Depressionen steigern bei Männern das Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab die Analyse von Langzeitdaten der KORA-Studie.  mehr»

8.  Kardiovaskuläre Ereignisse: Lipoprotein (a) - ein kausaler Faktor für Herzerkrankungen?

[16.01.2017] Das Lipoprotein (a) ist einer jener neuen kardiovaskulären Risikofaktoren, die nicht nur prognostische, sondern auch therapeutische Bedeutung haben könnten. Doch hilft ein niedriges Lp(a) wirklich?  mehr»

9.  Stress: Amygdala könnte schuld am Herzinfarkt sein

[16.01.2017] Ist Stress der Seele ursächlich für Stress an Herz und Gefäßen? US-Experten glauben daran: Die Amygdala könnte dafür sorgen, dass aus dem mentalen ein kardiovaskuläres Problem wird.  mehr»

10.  Registerstudie: Saufen schadet dem Herzen so stark wie Bluthochdruck

[13.01.2017] Zu viel Alkohol ist bekanntlich schlecht fürs Herz. Dies wird vor allem bei Menschen deutlich, die sonst keine klassischen Risikofaktoren für Herzleiden haben. Doch ein Faktor ist noch gefährlicher als Alkohol.  mehr»