91.  Lymphologie: Lymphödem durch frühe Diagnose und vernetzte Versorgung gut im Griff

[03.02.2017] Für einen langfristigen Therapieerfolg bei Lymphödem sollte die manuelle Lymphdrainage durch Kompressionstherapie, Bewegungstherapie und Hautpflege ergänzt werden.  mehr»

92.  In Echtzeit gefilmt: Malaria-Erreger helfen sich beim Schlüpfen

[03.02.2017] Forscher haben die einzelligen, gekrümmten Malaria-Erreger bei ihrer "Geburt" in der Mücke in Echtzeit gefilmt und dadurch neue Erkenntnisse gewonnen.  mehr»

93.  Primär Biliäre Cholangitis: Therapieoption Obeticholsäure

[03.02.2017] Bei einer Therapie mit Obeticholsäure erreichen Patienten mit Primär Biliärer Cholangitis signifikant häufiger den primären Endpunkt des biochemischen Ansprechens.  mehr»

94.  Colitis ulcerosa: Mit Golimumab Remission von Dauer

[03.02.2017] Die Behandlung mit Golimumab erhöht den Anteil der Patienten mit Colitis ulcerosa, die ihre Therapieziele erreichen.  mehr»

95.  Hypertonie: Weniger Frakturen unter Thiazid

[03.02.2017] Unter Thiazid haben Hypertoniker ein geringeres Risiko für Hüft- oder Beckenfrakturen als unter Betablockern oder ACE-Hemmern.  mehr»

96.  Fehldiagnose: Ist es wirklich eine Lungenentzündung?

[03.02.2017] Die Diagnose Lungenentzündung entpuppt sich nach der Aufnahme ins Krankenhaus immer wieder als falsch. Mit Alter und Multimorbidität der Patienten steigt das Risiko für die Fehldiagnose.  mehr»

97.  Grippewelle: Influenza-Aktivität in Deutschland steigt weiter

[02.02.2017] Die Grippewelle in Deutschland hält bei steigender Influenza-Aktivität an.  mehr»

98.  Pilotstudie: TAVI-Patienten profitieren von Körpertraining

[02.02.2017] Hochbetagte, die nach einer TAVI Ausdauer- und Krafttraining machen, gewinnen an Fitness und Lebensqualität.  mehr»

99.  Reisemedizin: Malaysia-Reisende an Mückenschutz erinnern!

[02.02.2017] In diesem Jahr wurden in Malaysia bereits mehr als 7830 Dengue-Infektionen verzeichnet, es gab sieben Todesfälle. Mehr als die Hälfte aller Fälle stammt aus Selangor.  mehr»

100.  Schmerzmittel im Fokus: Erhöhtes Infarktrisiko für Schnupfennasen?

[02.02.2017] Nehmen erkältete Patienten ein Schmerzmittel aus der Gruppe der NSAR ein, erhöht sich bei ihnen möglicherweise das Herzinfarktrisiko. Das hat die Auswertung der Daten von 10 000 Patienten ergeben, die mit einem Infarkt in eine Klinik eingewiesen wurden.  mehr»