1.  Übertragung: Mikrowelle inaktiviert Hep C- und HI-Viren

[02.12.2016] Forscher entwickeln eine einfache Methode, die das Risiko der Übertragung von HCV und HIV durch Drogenbestecke minimiert.  mehr»

2.  Big Data in der Psychiatrie: Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

[02.12.2016] PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen.  mehr»

3.  Forsa-Umfrage: Computerspielsucht ist männlich

[01.12.2016] Die DAK-Gesundheit hat heute eine aktuelle Umfrage zum Thema Computerspielsucht vorgestellt.  mehr»

4.  Nach Umweltkatastrophen: Wie Rituale Halt geben

[01.12.2016] Notfallseelsorger Reiner Fleischmann kommt meist mit den ersten Einsatzkräften in Katastrophengebiete. Seine eigentliche Arbeit beginnt aber oft erst, wenn die sichtbaren Schäden verschwunden sind.  mehr»

5.  Zulassung: Dysport® gegen dynamische Spitzfußstellung

[30.11.2016] Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat Dysport® (Abobotulinumtoxin A) in Deutschland zur symptomatischen Therapie einer fokalen Spastik mit dynamischer Spitzfußstellung der unteren Extremitäten bei gehfähigen Patienten mit infantiler Zerebralparese ab 2 Jahren  mehr»

6.  Multiple Sklerose: Positive Signale

[30.11.2016] Bei Multipler Sklerose denken noch immer viele Menschen an Rollstuhl, Krücken und schwerste Behinderungen. Tatsächlich hat die Krankheit trotz wirksamer Therapien ihren Schrecken längst nicht verloren. So bleibt offen, ob moderne Therapien die fortgeschrittenen Krankheitsphasen nennenswert  mehr»

7.  Apoplexie-Prophylaxe: Rivaroxaban überzeugt auch im Alltag

[30.11.2016] Das positive Nutzen-Risiko-Profil von Rivaroxaban bestätigt sich auch unter Alltagsbedingungen.  mehr»

8.  Gute Anfallskontrolle: Plötzlichen Epilepsietod verhindern

[30.11.2016] Ein plötzlicher Epilepsietod lässt sich als Komplikation generalisierter klonischtonischer Anfälle verstehen. Entscheidend ist daher eine möglichst gute Kontrolle solcher Anfälle.  mehr»

9.  Jahrzehnte ohne Rollstuhl: "Wir sind bei MS auf einem guten Weg"

[30.11.2016] Fast 90 Prozent der MS-Kranken kommen im Zeitalter wirksamer Basistherapien ein bis zwei Jahrzehnte ohne Rollstuhl und Gehhilfen aus, davor waren es etwa 50 Prozent. Eine sekundär-progrediente MS-Form trifft im Laufe von 20 Jahren nur noch ein Viertel.  mehr»

10.  Psychiatrie Update 2017: Wissen, was wirklich wichtig ist!

[29.11.2016] Innerhalb von nur zwei Kongresstagen auf den aktuellen Stand der Psychiatrie und Psychotherapie: Das Psychiatrie Update machts´s möglich.  mehr»