Donnerstag, 2. Oktober 2014

11. Alkoholtherapie: Abschied vom Abstinenz-Dogma

[26.09.2014] Einmal Alkoholiker, immer Alkoholiker - so lautet die Begründung dafür, Abstinenz als einziges legitimes Therapieziel für alkoholabhängige Patienten zu betrachten. Doch die Zeiten und damit die Ziele ändern sich. mehr»

12. Demonstration: Psychotherapeuten sehen sich um Millionen gebracht

[25.09.2014] Mit einer Demonstration haben die Psychotherapeuten um mehr Honorar gekämpft. Der Nachholbedarf belaufe sich inzwischen auf einen dreistelligen Millionenbetrag. mehr»

13. Neurologie: DZNE forscht ab 2016 in neuem Zentrum

[25.09.2014] Mit dem Neubau des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) entsteht derzeit in Bonn eines der größten und modernsten Forschungsgebäude in Nordrhein-Westfalen. mehr»

14. Nocebo: Schlechte Nachrichten wirken stärker als gute

[25.09.2014] Ein missglücktes Patientengespräch kann die Genesung beeinträchtigen. Noceboeffekte beeinflussen körperliche Vorgänge, Psyche und Verhalten von Patienten stärker als Placebo. mehr»

15. Multiple Sklerose: Forscher setzen auf Stammzellen

[25.09.2014] Stammzellen können offenbar Entzündungen bei MS dämpfen und die Regeneration fördern. Nach positiven Therapieversuchen wurden erste klinische Studien gestartet. mehr»

16. Studie: Wer ein gutes Körperbild hat, hat weniger Rückenschmerz

[25.09.2014] Wer sein Befinden negativ einschätzt, hat oft stärkere Rückenschmerzen. Das ergab eine Studie, die beim DGPs-Kongress in Bochum vorgestellt wurde. mehr»

17. Nervenzellen: Arbeiten ohne Umwege

[24.09.2014] Bestimmte Nervenzellen nehmen bei der Informationsübertragung eine Abkürzung: Die Reizweiterleitung erfolgt nicht über das Zentrum der Zelle, sondern die Signale fließen wie auf einer Umgehungsstraße daran vorbei. mehr»

18. Alzheimer: Jede dritte Demenz lässt sich verhindern

[24.09.2014] Kein Übergewicht, kein Tabak, kein Diabetes - dies reduziert das Alzheimerrisiko beträchtlich. Am wichtigsten ist jedoch mehr Bewegung. mehr»

19. Gedächtnisprobleme: Oftmals Vorboten eines Schlaganfalls

[23.09.2014] Geistige Beeinträchtigungen gehen oft einem Schlaganfall voraus, zeigt eine Analyse aus Taiwan. Die Gefahr, einen Infarkt zu erleiden, ist dann vielfach erhöht. mehr»

20. Epilepsie: Gemeinsame genetische Risikofaktoren

[22.09.2014] Eine auf der Neurowoche vorgestellte Studie belegt erstmals, dass es gemeinsame genetische Risikofaktoren bei häufigen Epilepsiesyndromen gibt (Lancet Neurology 2014; 13 (9): 893-903). mehr»