Donnerstag, 18. Dezember 2014

41. Bei psychisch Kranken: Herzinfarkt ist öfter tödlich

[03.12.2014] Patienten mit schweren psychischen Erkrankungen haben nach einem Herzinfarkt eine schlechtere Prognose als Patienten ohne psychiatrische Diagnose - selbst bei gleicher Behandlung. Woran liegt das? mehr»

42. Multiple Sklerose: Trüber Winter - mehr Schübe

[03.12.2014] Eine große Studie bestätigt jetzt: MS-Schübe häufen sich zu Beginn des Frühjahrs. Je weniger Sonne im Winter, umso früher und wahrscheinlicher kommt der Schub. mehr»

43. Initiale HIV-Therapie: Neue Substanz macht weniger ZNS-Symptome

[02.12.2014] Unerwünschte Ereignisse im ZNS kamen mit Doravirin signifikant seltener vor als mit Efavirenz. mehr»

44. Baden-Württemberg: 22 Millionen Euro für die Gefangenen-Versorgung

[02.12.2014] 30 hauptamtlich beschäftigte Ärzte sollen in Baden-Württemberg die medizinische Versorgung von Strafgefangenen und Menschen in Sicherungsverwahrung gewährleisten. 15 arbeiten in Gefängnissen, 15 im Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg. Zusätzlich würden auch Vertragsärzte in der Versorgung mehr»

45. Sexueller Missbrauch: Das Vertrauen in die Religion bleibt für immer erschüttert

[02.12.2014] Viele Opfer sexuellen Missbrauchs in Kirchen oder Schulen konnten ihr jahrelanges Schweigen erst vor vier Jahren brechen: Mit der Hilfe von Missbrauchs-Hotlines. Jetzt liegen erste Auswertungen vor. Doch die Forschung ist noch längst nicht am Ende. mehr»

46. ADHS: Unterschätzt oder überdiagnostiziert?

[02.12.2014] Die Debatte um ADHS wird aufgrund der Zunahme von Arznei-Verordnungen emotional geführt. Die Fakten dazu sind widersprüchlich, wurde auf dem DGPPN-Kongress deutlich. mehr»

47. Neurologie: Umbildung von Glia zu Neuronen

[01.12.2014] Bestimmte Gliazellen des Gehirns - die NG2 Glia - können in verletzten Hirnarealen zur Bildung von funktionsfähigen Nervenzellen angeregt werden. mehr»

48. Depressionen: Psychiater wenden sich gegen assistierten Suizid

[01.12.2014] Auch Menschen in schweren Depressionen wollen ihrem Leben manchmal mit ärztlicher Hilfe ein Ende setzen. Psychiater sehen dies kritisch. mehr»

49. Verhaltenstherapie: Oxytocin hilft, Ängste besser zu bewältigen

[01.12.2014] Das Bindungshormon Oxytocin hemmt das Furchtzentrum im Gehirn, ergab eine Studie an der Universität Bonn. mehr»

50. Vorhofflimmern: Auch stumme Hirninfarkte häufiger

[01.12.2014] Vorhofflimmern ist nicht nur ein Risikofaktor für symptomatische Schlaganfälle. Die Patienten erleiden auch mehr stumme Hirninfarkte. mehr»