Montag, 20. Oktober 2014

51. Bei Parkinson-Kranken: Die Vorboten einer Demenz

[19.09.2014] Jeder vierte bis zweite Parkinson-Patient erkrankt an Demenz. Mithilfe von Krankheitsmerkmalen lässt sich eine Prognose stellen. mehr»

52. Multiple Sklerose: Darmbakterien als Initialzünder?

[19.09.2014] Bakterielle und virale Infektionen gelten als mögliche Trigger einer Multiplen Sklerose. Neueren Daten zufolge könnte auch eine intakte Darmflora die Aktivierung der autoreaktiven Immunzellen anstoßen. mehr»

53. Gehirntumor?: Warnsignale bei Kopfschmerzen

[19.09.2014] Kopfweh ist in der Regel harmlos, heftige Schmerzen können aber einen Hirntumor oder Infarkt als Ursache haben. Bestimmte Warnzeichen sollten aufhorchen lassen. mehr»

54. Neurowoche: Antikoagulation beim Schädel-Hirn-Trauma

[18.09.2014] Beim Schädel-HirnTrauma (SHT) besteht ein erhöhtes Risiko für Ischämien, aber auch für Blutungen. mehr»

55. Psychiatrie: Hessen plant mehr ambulant vor stationär

[18.09.2014] Die schwarz-grüne Landesregierung will noch im Herbst ein neues Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz angehen. mehr»

56. Bei MS: Die Lunge bahnt sich den Weg ins Gehirn

[18.09.2014] Bei MS scheint die Lunge den autoreaktiven T-Zellen den Weg durch die Blut-Hirn-Schranke ins Gehirn freizumachen. mehr»

57. Multiple Sklerose: Erhöht Salz das MS-Risiko?

[18.09.2014] Eine salzreiche Ernährung lässt bekanntlich Bluthochdruck und dessen Folgeerkrankungen entstehen. Jetzt mehren sich Hinweise, dass mit dem Kochsalzkonsum auch das Risiko für Multiple Sklerose steigen könnte. mehr»

58. Übertragungsrisiko: Infektionen mit Alzheimer und Parkinson?

[17.09.2014] Bei Alzheimer-Demenz und Parkinson können Neuromediziner ein Übertragungsrisiko bei bestimmten medizinischen Eingriffen nicht gänzlich ausschließen. mehr»

59. Schlaganfall: So lässt sich die Zeit bis zur Lyse verkürzen

[17.09.2014] Je früher ein Patient mit ischämischem Schlaganfall eine Thrombolyse erhält, desto besser ist seine Prognose. In Kliniken lässt sich dabei mit organisatorischen Veränderungen die sogenannte Door-to-Needle-Time (DNT) bei Betroffenen deutlich verkürzen. mehr»

60. Prävention: So lassen sich neuerliche Schlaganfälle verhindern

[17.09.2014] Antihypertensiva, Lipidsenker, Plättchenhemmer - das gehört zum Standardrepertoire, wenn es darum geht, Schlaganfall-Patienten einen neuerlichen Infarkt zu ersparen. Doch jetzt gibt es neue Empfehlungen. Auf der Neurowoche ist ein Sechs-Punkte-Präventionsplan vorgestellt worden. mehr»