71.  Befallswahn: Hier lohnt sich ein Drogentest

[11.01.2017] Dass Menschen mit Befallswahn überdurchschnittlich häufig Drogen konsumieren, bestätigt erneut eine britische Studie. Doch nicht alle Patienten gaben ihren Drogenkonsum zu, und niemand wollte einen Zusammenhang mit dem beklagten Befall sehen.  mehr»

72.  Gehirn: Manche Areale wachsen bis ins Erwachsenenalter

[10.01.2017] Dass beim Kind das Skelett noch wächst, ist bekannt. Beim Gehirn ging man davon bislang nicht aus. Offenbar zu unrecht.  mehr»

73.  Depressive Eltern: Augen auf beim Kind!

[10.01.2017] Bei Kindern eines depressiven Elternteils sollte man verstärkt auf psychische Auffälligkeiten achten. Diese waren in einer Longitudinalstudie signifikant mit der Entwicklung einer Depression im Teenageralter verknüpft.  mehr»

74.  Kommentar: Gefährliche Ruhigstellung

[10.01.2017] Antipsychotika haben bekanntlich eine Reihe von Nebenwirkungen und stehen im Verdacht, das Leben Demenzkranker zu verkürzen. Solche Arzneien lassen sich zwar häufig nicht vermeiden, sollten Patienten ohne Psychose aber nicht leichtfertig und vor allem nur kurzfristig verordnet werden.  mehr»

75.  Psychisch Kranke: Therapie statt Knast!

[09.01.2017] Der britische Psychiater Lionel Penrose stellte bereits 1939 in einer Untersuchung fest: Sinkt die Zahl der Psychiatrieplätze in einem Land, steigt die der Menschen im Knast. Eine Vermutung kommt daher auf.  mehr»

76.  Psychische Störungen: Ein Risikofaktor für Gewalttaten?

[09.01.2017] Psychisch Kranke sind insgesamt nicht gewaltbereiter, jedoch ist das Gewaltrisiko bei Psychosen und Suchterkrankungen erhöht. Wie wirksam ist eine Behandlung?  mehr»

77.  Antisense-Technik: Genetische Therapie bremst Spinale Muskelatrophie

[06.01.2017] Mit der Antisense-Technik ist es Forschern gelungen, das Fortschreiten der Spinalen Muskelatrophie (SMA) bei Säuglingen und Kleinkindern zu verlangsamen (Lancet 2017, 388(10063):3017-3026)  mehr»

78.  Isolation: Hunderttausende Japaner ziehen sich zurück

[04.01.2017] In Japan ziehen sich immer mehr Menschen teils jahrelang aus der Gesellschaft zurück. Sie leben isoliert, werden oft versorgt von ihren Eltern. Doch auch die werden immer älter. Experten rufen zu verstärkter Hilfe auf - und warnen vor Stigmatisierung.  mehr»

79.  Ursache entdeckt: Wieso Schwangere weniger Schübe haben

[04.01.2017] Forscher untersuchen die Mechanismen, die bei Schwangeren zu weniger Aktivität der Multiplen Sklerose führen. Dabei haben sie die molekulare Ursachen dafür gefunden.  mehr»

80.  Kriegskinder: Eine Trauma-Störung wächst sich nicht einfach aus

[04.01.2017] Wunden einer frühen Traumatisierung heilen meist nicht von selbst, sondern wandeln und verschlimmern sich mit der Zeit. So entwickeln traumatisierte Kinder zunehmend komorbide, chronische Störungen und neigen zu Externalisierung.  mehr»