Ärzte Zeitung, 17.04.2008

Pemetrexed zur Ersttherapie bei Lungenkrebs

BAD HOMBURG (Rö). Die europäischen Behörden haben den Multi-Target-Enzym-Hemmer Pemetrexed (Alimta®) für die Erstlinien-Therapie bei Patienten mit fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligem Bronchial-Ca zugelassen. Das hat das Unternehmen Lilly mitgeteilt. Die Zulassung bezieht sich auf die Kombination von Pemetrexed mit Cisplatin für Patienten mit einem vorwiegend Nicht-Plattenepithelkarzinom - Adeno- und großzellige Karzinome - und basiert auf der bislang größten Untersuchung in dieser Indikation. Das ist eine Phase-III-Studie mit mehr als 1700 nicht zytostatisch vorbehandelte NSCLC-Patienten in den Stadien III und IV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »