Ärzte Zeitung, 22.04.2008

Thalidomid in EU für Myelom zugelassen

MÜNCHEN (ars). Die Europäische Kommission hat Thalidomid zur Ersttherapie des multiplen Myeloms zugelassen. Das Präparat Thalidomide PharmionTM 50 mg Hartkapseln darf in Kombination mit Melphalan und Prednison angewandt werden, wie das Unternehmen Celgene Corporation bekannt gab.

Voraussetzung ist, dass die Patienten nicht vorbehandelt und älter als 65 Jahre sind und dass eine Hochdosis-Chemotherapie für sie nicht in Frage kommt. Derzeit bereitet Celgene den Angaben zufolge die Einführung von Thalidomid in den deutschen Markt vor, die voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erfolgen wird.

Zur Zulassung gehört ein Sicherheitsprogramm, das mit der Behandlung verbunden sein wird. So muss zum Beispiel sichergestellt werden, dass schwangere Frauen nicht mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen.

Weitere Auskünfte erteilt Celgene unter Tel.: 0 89 / 45 15 19-010 oder per E-Mail: info@celgene.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »