Ärzte Zeitung, 22.04.2008

Thalidomid in EU für Myelom zugelassen

MÜNCHEN (ars). Die Europäische Kommission hat Thalidomid zur Ersttherapie des multiplen Myeloms zugelassen. Das Präparat Thalidomide PharmionTM 50 mg Hartkapseln darf in Kombination mit Melphalan und Prednison angewandt werden, wie das Unternehmen Celgene Corporation bekannt gab.

Voraussetzung ist, dass die Patienten nicht vorbehandelt und älter als 65 Jahre sind und dass eine Hochdosis-Chemotherapie für sie nicht in Frage kommt. Derzeit bereitet Celgene den Angaben zufolge die Einführung von Thalidomid in den deutschen Markt vor, die voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erfolgen wird.

Zur Zulassung gehört ein Sicherheitsprogramm, das mit der Behandlung verbunden sein wird. So muss zum Beispiel sichergestellt werden, dass schwangere Frauen nicht mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen.

Weitere Auskünfte erteilt Celgene unter Tel.: 0 89 / 45 15 19-010 oder per E-Mail: info@celgene.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »