Ärzte Zeitung, 06.05.2012

BiTe-Antikörper-Projekt bei Krebs gestartet

BERLIN (eb). Bayer HealthCare hat sich mit der Amgen Research GmbH auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung eines neuen bispezifischen T-cell Engager (BiTE®)-Antikörpers geeinigt.

Der Antikörper richtet sich gegen eine neue, nicht genauer benannte Zielstruktur verschiedener Tumorarten.

Gemäß der Vereinbarung werde Bayer mit Amgen von der Forschungsphase bis zum Abschluss möglicher Phase I-Studien der klinischen Entwicklung zusammenarbeiten, heißt es in einer Mitteilung von Bayer.

Erst kürzlich hatte Amgen die vollständige Übernahme der Münchner Biotechfirma Micromet bekannt gegeben. Wissenschaftler von Micromet entwickelten die BiTE-Technologie.

Topics
Schlagworte
Onkologie (7536)
Krebs (9892)
Organisationen
Amgen (236)
Bayer (1097)
Krankheiten
Krebs (4848)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »