Montag, 1. September 2014

51. Tumoren: Regorafenib jetzt auch bei GIST

[31.07.2014] Stivarga® (Regorafenib) von Bayer ist von der Europäischen Kommission zur Therapie von Patienten mit inoperablen oder metastasierten gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) zugelassen worden, deren Tumor unter Therapie mit Imatinib oder Sunitinib weiter fortgeschritten ist oder die diese Mittel mehr»

52. Mamma-Ca: Das Abtasten der Brust bleibt wichtig

[31.07.2014] Die klinische Untersuchung durch den Arzt und die Selbstuntersuchung haben nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Diagnostik von Zweitkarzinomen nach Mamma-Ca. mehr»

53. CLL: EU-Zulassung für Obinutuzumab

[30.07.2014] Die europäische Arzneimittelagentur EMA hat dem Typ-IIAnti-CD20-Antikörper Gazyvaro® (GA101, Obinutuzumab) die EU-weite Zulassung erteilt, gibt das Unternehmen Roche Pharma bekannt. mehr»

54. Prostata-Ca: Auffälliger Geneffekt in jungen Jahren

[30.07.2014] Bei jungen Männern mit Prostata-Ca unterscheiden sich die Tumoren von denen, die bei älteren Männern diagnostiziert werden. Unter anderem haben die Jüngeren mehr genetische Varianten, die mit dem Karzinom assoziiert sind. mehr»

55. Lungenkrebs: Qiagen und AstraZeneca kooperieren

[29.07.2014] Das Biotechnologieunternehmen Qiagen hat einen Kooperationsvertrag mit AstraZeneca geschlossen. Ziel dieser Zusammenarbeit sei die gemeinsame Entwicklung und Kommerzialisierung eines therapiebegleitenden Diagnostikums auf Basis flüssiger Biopsien, heißt es in einer Mitteilung. mehr»

56. Hodgkin-Lymphom: Strahlentherapie unverzichtbar

[29.07.2014] In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 2000 Menschen an einem Hodgkin-Lymphom. Davon überleben mehr als 90 Prozent. mehr»

57. NCT: Tumorzentrum präsentiert sich auf neuer Website

[28.07.2014] Zum zehnjährigen Bestehen des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg wurde jetzt die neue NCT-Website online gestellt. mehr»

58. Lymphom: Radiatio im Frühstadium unverzichtbar

[25.07.2014] Die Strahlen- oder Radiotherapie ist bis heute ein unverzichtbarer Bestandteil der Therapie beim Hodgkin-Lymphom geblieben. mehr»

59. Krebsvorsorge: Teilnahme der Männer weiter mau

[24.07.2014] In Westfalen-Lippe sind 2013 etwas mehr Menschen zur Krebsfrüherkennung gegangen als im Jahr zuvor. Allerdings ist bei den Männern die Inanspruchnahme nach wie vor sehr gering, wie eine aktuelle Auswertung der AOK Nordwest zeigt. mehr»

60. Koloskopie: Weniger Intervall-Ca bei hoher Adenom-Detektionsrate

[24.07.2014] Eine Studie aus Nordkalifornien bestätigt: Je mehr Adenome der untersuchende Arzt bei der Koloskopie entdeckt, um so größer sind seine diagnostischen Fähigkeiten. Denn um so seltener erkranken die Patienten an Intervallkarzinomen. mehr»