Donnerstag, 2. Oktober 2014

1. EU: Neue Arznei gegen Muskeldystrophie zugelassen

[25.09.2014] Zur Therapie bei Duchenne-Muskeldystrophie hat Ataluren (Translarna™) in der EU die bedingte Marktzulassung erhalten. Sie gelte für gehfähige Patienten über fünf Jahre mit einer Nonsense-Mutation (nmDMD, teilt das Unternehmen PTC Therapeutics mit. mehr»

2. Handarthrose: Gymnastik bringt nicht viel

[23.09.2014] Lässt sich die Handfunktion bei einer Arthrose der Hände mit gezielter Gymnastik verbessern? Norwegische Forscher haben diese Frage untersucht. Ihre Antwort: Ja, aber nur wenig. mehr»

3. Cortisol: Stresshormon verringert die Knochenstabilität

[22.09.2014] Schon eine geringe Überproduktion des Stresshormons Cortisol kann die Knochenstabilität von Kindern signifikant beeinträchtigen (JBMR 2014, online 6. September). mehr»

4. Rheuma: Bald klinische Versuche mit neuer Arznei

[17.09.2014] Mit einem neuen Wirkstoff haben Forscher Arthritis bei Mäusen geheilt, wie die ETH Zürich mitteilt. mehr»

5. Knorpelschutzmittel: Lässt sich die Gonarthrose aufhalten?

[17.09.2014] Auf wissenschaftliche Evidenz können sich derzeit zwei chondroprotektive Nahrungsergänzungsmittel berufen. mehr»

6. Rheumatoide Arthritis: Prognose hängt vom Gewicht ab

[17.09.2014] Bereits bei Diagnose einer rheumatoiden Arthritis haben übergewichtige Patienten wohl eine geringere Chance auf eine Besserung der Symptomatik als normalgewichtige. Woran das liegt, sind sich die Forscher aber noch nicht sicher. mehr»

7. Transition: Jugendliche mit Rheuma brechen oft Arztkontakt ab

[16.09.2014] Etwa ein Drittel der Jugendlichen mit Rheuma bricht beim Wechsel vom Kinder- zum Erwachsenenarzt den Arztkontakt ab. Suchen sie später wieder einen Rheumatologen auf, können Gelenke oder Augen schon geschädigt sein. mehr»

8. Orthopädie: Risiken für den Rücken bisher unterschätzt

[15.09.2014] Die Gefährdung der Lendenwirbelsäule beginnt bereits bei bislang als unbedeutend geltenden Tätigkeiten. Das hat die "DWS-Richtwertestudie" ergeben, wie das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund meldet. mehr»

9. Knie-Op: Bei altersbedingten Meniskusschäden kein Nutzen

[11.09.2014] Das arthroskopische Débridement bei altersbedingten Meniskusschäden scheint in den meisten Fällen nicht mehr zu bringen als eine konservative Therapie. Das ist das Ergebnis einer Metaanalyse mit über 800 Patienten. mehr»

10. Studie zeigt: Geringe Knochendichte - häufig Herzschwäche

[08.09.2014] Wer eine geringe Knochendichte und damit ein erhöhtes Osteoporose-Risiko hat, hat zugleich ein erhöhtes Herzinsuffizienz-Risiko. mehr»