1. Trauma: Standard-CT oder gleich Ganzkörper-CT?

[28.07.2016] Eine sofortige Ganzkörper-CT im Vergleich zur indikationsbezogenen Standard-abklärung per CT erhöht die Überlebenschancen Schwerverletzter nicht, hat eine randomisierte, kontrollierte Studie ergeben ( mehr»

2. Lumbalkanalstenose: Fusions-Op ohne Vorteil

[26.07.2016] Bei lumbaler Spinalkanalstenose bringt die Fusionsoperation zusätzlich zur Dekompression keinen weiteren Vorteil. Dabei ist es offenbar unerheblich, ob die Patienten eine degenerative Spondylolisthese haben oder nicht. Zu diesem Ergebnis kommt die Swedish Spinal Stenosis Study der Orthopäden um Dr. mehr»

3. Titanimplantate: Forscher beugen Infektionen vor

[21.07.2016] Thüringer Forscher haben eine spezielle antibiotikahaltige Beschichtung entwickelt, mit der es nach Angaben der Friedrich-Schiller-Universität Jena gelungen ist, Titanimplantate vor der Besiedlung mit infektionsauslösenden Bakterien zu schützen. mehr»

4. Schmerzdokumentation einfach gemacht: Neues Online-Tool für Schmerzpatienten

[15.07.2016] Mit "mein-Schmerz.de" gibt es jetzt eine neue Plattform für chronische Schmerzpatienten, auf der die individuellen Beschwerden online erfasst und die Infos ausgedruckt werden können. mehr»

5. Thrombose: Prophylaxe je nach Risiko

[08.07.2016] Ab einem mittleren Thromboserisiko muss medikamentös vorgebeugt werden, physikalische Maßnahmen sind optional. mehr»

6. Osteogenesis imperfecta: Genmutation macht Knochen brüchig

[07.07.2016] Wissenschaftler haben eine neue, erbliche Form der Glasknochenkrankheit entdeckt. mehr»

7. Weiterbildung: BVOU kritisiert Bedingungen für Förderung

[05.07.2016] Seit Juli sollen neue Vergütungsregeln junge Ärzte in die Ambulanz bringen - doch es gibt auch Kritik. mehr»

8. Staph.-aureus-Infektion: Systemische Kortikosteroide mit Bakteriämien assoziiert

[05.07.2016] Die orale oder intravenöse Anwendung von Kortikosteroiden ist wahrscheinlich ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Bakteriämie durch Staph.-aureus. mehr»

9. Einsparpotenzial: "Endoprothesenregister würde Revisionen ersparen"

[01.07.2016] Pro Jahr bliebe schätzungsweise 10.000 Menschen mit künstlichem Knie- oder Hüftgelenk eine Wechsel-Operation erspart, wenn es in Deutschland ein verpflichtendes Endoprothesenregister gäbe. Das teilt die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE) mit. mehr»

10. Künftige Bedarfsplanung: Hecken verrät erste Neuerungen

[28.06.2016] Die Bedarfsplanung soll und wird sich ändern - doch nicht so schnell wie vom Gesetzgeber vorgesehen. Das hat GBA-Chef Hecken angekündigt. Mit der "Ärzte Zeitung" sprach er über geplante Neuerungen. mehr»