Dienstag, 21. Oktober 2014

1. Pädiatrie: Mehr angestellte Ärztinnen

[21.10.2014] Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte präsentiert Zahlen zur Versorgungsstruktur. mehr»

2. Pädiater unter Verdacht: Kindesentführung im Rot-Kreuz-Auto?

[20.10.2014] Der unter dem Verdacht des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs verhaftete Kinderarzt aus Bayern war rund 20 Jahre lang ehrenamtlich beim BRK tätig. mehr»

3. Kommentar zu Antibiotika-Studie: Ein Argument mehr

[17.10.2014] Es klingt wie das Argument eines Antibiotikagegners, der sich um wissenschaftliche Erkenntnis wenig schert: Zu viele Antibiotika können kleine Kinder dick machen. Tatsächlich ist die Hypothese aber ein Ergebnis der jüngsten Mikrobiomforschung. mehr»

4. Kleinkinder: Antibiotika als Dickmacher

[17.10.2014] Säuglinge, die oft Antibiotika bekommen, neigen in den folgenden Jahren eher zu starkem Übergewicht. Die Assoziation scheint allerdings nur für bestimmte Antibiotika zu gelten. mehr»

5. Missbrauchs-Vorwurf: Kinderarzt in Augsburg verhaftet

[17.10.2014] Ein Kinderarzt soll in München, Augsburg und Hannover Jungen sexuell missbraucht haben. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. mehr»

6. Hinweise: Wachstumshormone und der Schlaganfall-Verdacht

[17.10.2014] Kinder mit einer wachstumsfördernden Therapie haben als Erwachsene offenbar ein erhöhtes Schlaganfallrisiko, zeigt eine französische Studie. Ob das an der Hormontherapie liegt, ist aber noch unklar. mehr»

7. Brandenburg: Hohe Zahl an Unfällen mit Kindern

[16.10.2014] In Brandenburg landen Kinder zwischen ein und vier Jahren ein Fünftel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus als bundesweit. Märkische Kinder zwischen fünf und 14 Jahren müssen ein Viertel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus behandelt werden als im Bundesdurchschnitt. mehr»

8. Kommentar zum Impfen: Kinderschutz hat Vorrang

[16.10.2014] Kinder- und Jugendärzte sind besorgt: Von den notwendigen Impfquoten in Höhe von 95 Prozent, die zum Erreichen der Herdenimmunität erforderlich sind, ist Deutschland bei vielen Immunisierungen weit entfernt. Dies liegt nicht nur an der generellen Impfmüdigkeit der Bevölkerung. mehr»

9. Pädiater: "Masernparties sind Kindesmisshandlung"

[16.10.2014] Die positive Wirkung von Impfungen ist unbestritten, die Zahl der Impfschäden minimal, finden die Kinder- und Jugendärzte. Dennoch fürchten sie eine Impfmüdigkeit. mehr»

10. Kommentar zur Kindermedizin: Gut, aber nicht optimal

[15.10.2014] Kindern und Jugendlichen in Deutschland geht es gesundheitlich in der Mehrheit gut. Dies ist auch auf die Erfolge einer hochwertigen Kinder- und Jugendmedizin zurückzuführen, um die uns andere Länder beneiden. Diese Erfolge sind aber für Pädiater zugleich ein Dilemma. mehr»