Ärzte Zeitung, 17.02.2004

Fit am Ball durch mehr Schulsport

NEU-ISENBURG (eb). Heute wird das Projekt "Fit am Ball" der Deutschen Sporthochschule Köln zur Prävention von Übergewicht und Adipositas gestartet. Insgesamt werden 1200 Schulen am Programm teilnehmen.

Es richtet sich an Mädchen und Jungen, stellt die Freunde an Bewegung, Spiel und Sport in den Vordergrund, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Sporthochschule Köln. Vorgesehen sind zusätzliche Schulsport-Stunden und Info-Tage für Eltern und Lehrer zur Ernährungsaufklärung.

Das große Finale "Fit am Ball" ist im Vorfeld der Fußball-WM 2006 vorgesehen. Das Projekt wird von dem Kölner Unternehmen Intersnack gefördert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »