Ärzte Zeitung, 01.03.2004

Tränen aus Stein: Ärzte rätseln über Achtjährige

MEKKA (dpa). Ein achtjähriges Mädchen wird in Saudi-Arabien von Ärzten untersucht, weil das Kind seit einem Monat angeblich Steine weint. Wie die "Saudi Gazette" berichtete, haben Mediziner des Krankenhauses in Mekka bisher keine Erklärung für das Phänomen gefunden.

Im Labor der Klinik wurde festgestellt, daß es sich bei den weizenkorngroßen Gebilden um Steine handelt, die zu 70 Prozent aus Kalzium sowie zu je 10 Prozent aus Magnesium, Harnsäure und Kohlenstoff bestehen. Die mysteriösen Tränen sollen nun von Mitarbeitern des geologischen Institutes der Universität in Dschidda untersucht werden.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8518)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »