Ärzte Zeitung, 11.05.2004

TIP

Dampfinhalationen bei laufender Dusche

Wenn Eltern bei Erkältungen ihrer Kinder auf Dampfinhalationen schwören, kann man ihnen folgenden Rat geben: Die Kinder werden ins Badezimmer in die Nähe der Badewanne gesetzt oder dort auf den Schoß genommen, während aus der Dusche heißes Wasser läuft.

Das feuchtet die Atemluft ebenso gut an wie die Inhalation über einem Gefäß mit kochendem Wasser. Die Kinder über einem Gefäß inhalieren zu lassen, ist nicht ratsam. Die Gefahr ist zu groß, daß sie sich am heißen Dampf oder Wasser das Gesicht verbrühen.

Außerdem kommt es immer wieder vor, daß Kinder das Gefäß umstoßen und sich das heiße Wasser über ihren Körper ergießt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »