Ärzte Zeitung, 11.05.2004

TIP

Dampfinhalationen bei laufender Dusche

Wenn Eltern bei Erkältungen ihrer Kinder auf Dampfinhalationen schwören, kann man ihnen folgenden Rat geben: Die Kinder werden ins Badezimmer in die Nähe der Badewanne gesetzt oder dort auf den Schoß genommen, während aus der Dusche heißes Wasser läuft.

Das feuchtet die Atemluft ebenso gut an wie die Inhalation über einem Gefäß mit kochendem Wasser. Die Kinder über einem Gefäß inhalieren zu lassen, ist nicht ratsam. Die Gefahr ist zu groß, daß sie sich am heißen Dampf oder Wasser das Gesicht verbrühen.

Außerdem kommt es immer wieder vor, daß Kinder das Gefäß umstoßen und sich das heiße Wasser über ihren Körper ergießt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »