Ärzte Zeitung, 29.07.2004

Hinweise bei Babys auf Autismus

WASHINGTON (ddp). An typischen Bewegungsmustern könnte das Asperger-Syndrom bei Kindern früher erkannt werden. Diese milde Form des Autismus wird oft erst im Schulalter erkannt, da die Kinder meist gut sprechen lernen.

Mit dem von Osnat Teitelbaum von der Universität von Florida in Gainesville beschriebenen Verfahren könnte die Krankheit sehr früh unabhängig von der Sprachentwicklung diagnostiziert werden (Fachmagazin "PNAS" Online-Vorabveröffentlichung).

Die Psychologen analysierten Videos von 16 betroffenen Kindern. Normal entwickelte Babys halten etwa mit acht Monaten ihren Kopf senkrecht, wenn man sie aufrecht hochhält und dann den Körper zur Seite neigt. Kinder mit dem Syndrom halten den Kopf in gerader Verlängerung des Körpers. Sie haben zudem andere oder fehlende Reflexe.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8461)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »