Ärzte Zeitung, 29.07.2004

Hinweise bei Babys auf Autismus

WASHINGTON (ddp). An typischen Bewegungsmustern könnte das Asperger-Syndrom bei Kindern früher erkannt werden. Diese milde Form des Autismus wird oft erst im Schulalter erkannt, da die Kinder meist gut sprechen lernen.

Mit dem von Osnat Teitelbaum von der Universität von Florida in Gainesville beschriebenen Verfahren könnte die Krankheit sehr früh unabhängig von der Sprachentwicklung diagnostiziert werden (Fachmagazin "PNAS" Online-Vorabveröffentlichung).

Die Psychologen analysierten Videos von 16 betroffenen Kindern. Normal entwickelte Babys halten etwa mit acht Monaten ihren Kopf senkrecht, wenn man sie aufrecht hochhält und dann den Körper zur Seite neigt. Kinder mit dem Syndrom halten den Kopf in gerader Verlängerung des Körpers. Sie haben zudem andere oder fehlende Reflexe.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »