Ärzte Zeitung, 26.08.2004

FAMOSES folgt dem Programm MOSES nach

BERLIN (eb). Mit FAMOSES (Familien: Modulares Schulungsprogramm EpilepSie) wird ein Schulungsprogramm entwickelt, das in Aufbau und Didaktik auf dem MOSES (Modulares Schulungsprogramm EpilepSie) beruht. Das neue Programm ist für epilepsiekranke Kinder und ihre Eltern gedacht.

Die Kinder- und Elternprogramme sind fast abgeschlossen, das Programm der Jugendlichen wird noch erarbeitet. Wie schon MOSES wird auch die Weiterentwicklung des Programms exklusiv von dem Pharmaunternehmen Sanofi-Synthelabo gefördert. Die Finanzierung von FAMOSES wird durch die Unterstützung des BKK-Bundesverbandes und mehrere Pharmaunternehmen, darunter auch das Berliner Unternehmen realisiert. Das Programm vermittelt krankheitsspezifisches Wissen in zielgruppenorientierter Form.

MOSES Geschäftsstelle, Bettina Hahn, Rußheiderweg 3, 33604 Bielefeld, Tel.: 0521-27 00 127, Fax: 27 04 800, E-Mail: MOSES.EUREPA@t-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »