Ärzte Zeitung, 26.08.2004

FAMOSES folgt dem Programm MOSES nach

BERLIN (eb). Mit FAMOSES (Familien: Modulares Schulungsprogramm EpilepSie) wird ein Schulungsprogramm entwickelt, das in Aufbau und Didaktik auf dem MOSES (Modulares Schulungsprogramm EpilepSie) beruht. Das neue Programm ist für epilepsiekranke Kinder und ihre Eltern gedacht.

Die Kinder- und Elternprogramme sind fast abgeschlossen, das Programm der Jugendlichen wird noch erarbeitet. Wie schon MOSES wird auch die Weiterentwicklung des Programms exklusiv von dem Pharmaunternehmen Sanofi-Synthelabo gefördert. Die Finanzierung von FAMOSES wird durch die Unterstützung des BKK-Bundesverbandes und mehrere Pharmaunternehmen, darunter auch das Berliner Unternehmen realisiert. Das Programm vermittelt krankheitsspezifisches Wissen in zielgruppenorientierter Form.

MOSES Geschäftsstelle, Bettina Hahn, Rußheiderweg 3, 33604 Bielefeld, Tel.: 0521-27 00 127, Fax: 27 04 800, E-Mail: MOSES.EUREPA@t-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »