Ärzte Zeitung, 29.09.2004

Integrierte Fortbildung zum Thema ADHS

NEUSS (eb). Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) fordert das ganze therapeutische Team. Deshalb bietet das Unternehmen Janssen-Cilag mit A.L.A.D.I.N. eine integrierte ADHS-Fortbildung an, die sich an Ärzte, Eltern, Apotheker und Lehrer richtet.

Die Fortbildung greift die zentralen Aspekte der 2002 vom Bundesgesundheitsministerium einberufenen ADHS-Konsensuskonferenz auf. Die Seminare wurden als Module entwickelt. Ziel ist, mehr Sicherheit bei Diagnose, Therapie, Beratung und im Umgang mit der Störung zu geben.

Informationen zu ADHS sowie zum Fortbildungskonzept A.L.A.D.I.N. gibt es im Fachbereich der Internet-Seite: www.mehr-vom-tag.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »