Ärzte Zeitung, 29.09.2004

Integrierte Fortbildung zum Thema ADHS

NEUSS (eb). Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) fordert das ganze therapeutische Team. Deshalb bietet das Unternehmen Janssen-Cilag mit A.L.A.D.I.N. eine integrierte ADHS-Fortbildung an, die sich an Ärzte, Eltern, Apotheker und Lehrer richtet.

Die Fortbildung greift die zentralen Aspekte der 2002 vom Bundesgesundheitsministerium einberufenen ADHS-Konsensuskonferenz auf. Die Seminare wurden als Module entwickelt. Ziel ist, mehr Sicherheit bei Diagnose, Therapie, Beratung und im Umgang mit der Störung zu geben.

Informationen zu ADHS sowie zum Fortbildungskonzept A.L.A.D.I.N. gibt es im Fachbereich der Internet-Seite: www.mehr-vom-tag.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »