Ärzte Zeitung, 24.01.2005

TIP

Wenn der Bauch nur in der Woche zwickt

Werden Kinder und Jugendliche immer wieder wegen Bauch- oder Kopfweh in der Praxis vorgestellt, kommt auch Schulangst als Differentialdiagnose in Frage. Wichtig ist es, schon früh danach zu fragen, wann die Beschwerden auftreten, rät Professor Bernhard Blanz von der Universität Jena. Denn ein Indiz für Schulangst sei, wenn rezidivierende Beschwerden in den Ferien und am Wochenende wie weggeblasen seien.

Die Frage nach dem Freizeitverhalten ist auch wichtig, um festzustellen, ob die Schulangst eventuell im Zusammenhang mit einer generalisierten Angststörung auftritt. Betroffene Kinder fallen etwa dadurch auf, daß sie ungern nachmittags die vertraute häusliche Umgebung verlassen. Ein Kind, das jeden Tag unterwegs sei, habe dagegen keine generalisierte Angststörung, so Blanz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »