Ärzte Zeitung, 06.07.2005

Hitzschlag im Auto gibt’s auch an kühleren Tagen

PALO ALTO (ug). Man sollte Eltern raten, auch an nicht so heißen Tagen ihre Kinder nicht länger im Auto zu lassen, wenn es in der Sonne geparkt ist. Denn auch an kühleren Tagen steigt die Innentemperatur stark - und das sehr schnell.

Daß es an heißen Tagen im Inneren von Autos unerträglich wird, ist bekannt. Aber es seien schon Kinder im Auto an Hitzschlag gestorben, obwohl draußen nur Temperaturen um 21 Grad geherrscht hätten, so US-Forscher um die Notärztin Dr. Catherine McLaren von der Stanford University in Palo Alto in Kalifornien ("Pediatrics" 116, 2005, 109).

Deshalb haben die Wissenschaftler jetzt erstmals Temperaturen in Autos auch an kühleren Tagen gemessen. An den Studien-Tagen herrschten draußen zwischen 22 und 35,5 Grad. Egal, wie warm es draußen ist, der Innenraum heizt sich innerhalb von einer Stunde um 4,5 Grad auf, wenn das Auto in der Sonne steht. Zu 80 Prozent dieses Anstiegs kommt es sogar in der ersten halben Stunde.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8568)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »