Ärzte Zeitung, 20.07.2005

BUCHTIP

Kinderkrankheiten auf über 2000 Seiten

Der Neuauflage des pädiatrischen Standardwerks "Therapie der Krankheiten im Kindes- und Jugendalter" gelingt ein seltener Spagat: Es vereinigt den enzyklopädischen Ansatz eines echten Medizin-Lehrbuchs mit den Qualitäten eines Nachschlagewerks für die rasche Information.

Auf mehr als 2000 Seiten werden in stolzen 175 Kapiteln sämtliche medizinischen Probleme thematisiert, die Kinder haben können. Die einzelnen Krankheitsbilder werden dabei so übersichtlich abgehandelt, daß trotz des Umfangs tatsächlich ein zügiges Nachschlagen möglich wird.

Das gilt vor allem für die Abschnitte zur Therapie, die zunächst in knappen Sätzen Therapieziele und -prinzipien erläutern, bevor dann das genaue Vorgehen beschrieben wird.

In der Manier angelsächsischer Lehrbücher wird der "Kochbuchstil" gewählt, der jeden einzelnen Therapieschritt in der richtigen Reihenfolge darstellt.

Fazit: Ein gelungenes Buch, das pro Seite gerechnet nur ein Drittel dessen kostet, was für ein medizinisches Taschenbuch verlangt wird. (gvg)

Dietrich Reinhardt (Hrsg.), Therapie der Krankheiten im Kindes- und Jugendalter, 7. Auflage, Springer, Berlin / Heidelberg 2004, 159,95 Euro. ISBN 3540003509

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »