Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Die Niere im Stern - Bilder von Kindern in Dialysezentren

Eine Kindergruppe hat einen Sternenhimmel gemalt und in jeden Stern einen Wunsch abgebildet: Da gibt es ein Pferd, ein Auto, einen Gameboy - und eine Niere. Alle diese Kinder sind Dialyse-Patienten und warten auf eine Transplantation.

"Mal-Tage" in Kinderdialyse-Zentren hat das Unternehmen Abbott Renal Care veranstaltet. In Kreuth am Tegernsee, Hannover, Köln und Memmingen haben nierenkranke Kinder unter Leitung der Kunstpädagogin Julia Pirc mit Acrylfarben Bilder auf große Leinwände gemalt. Zwölf farbenfrohe und phantasievolle Gemälde seien so entstanden, teilt das Unternehmen mit.

Diese zwölf Bilder sind als Kalender zusammengefaßt worden und werden ab Oktober in Dialysezentren gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro abgegeben. Für jedes abgegebene Exemplar wird das Unternehmen noch einmal zwei Euro zusätzlich spenden. Der Erlös von vier Euro pro Kalender kommt der "Kinderhilfe Organtransplantation" zugute, die mit der Spende bedürftigen Familien mit Kinder an der Dialyse oder nach Nierentransplantation gemeinsame Ferien im Allgäu ermöglichen wird. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »