Ärzte Zeitung, 30.11.2006

Endokrinologen ausgezeichnet

KARLSRUHE (eb). Wachstumshormone bei Kindern können die Insulinproduktion steigern. Dabei haben SGA-Kinder (small for gestational age) ein geringeres Risiko für Hyperinsulinämie als GHD-Kinder (growth hormone deficiency). Das hat Dr. David Martin aus Tübingen herausgefunden.

Die Pubertät weiblicher Rhesusaffen wird durch ein Protein aus dem Hypothalamus initiiert. Wird das Gen gehemmt, so wird die Pubertät verzögert, ergab die Forschungsarbeit von Dr. Sabine Heger aus Hannover. Beide Forscher erhielten den mit 10 000 Euro dotierten Jürgen-Bierich-Preis der AG Pädiatrische Endokrinologie, wie das Unternehmen Pfizer mitgeteilt hat.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8372)
Events (701)
Organisationen
Pfizer (1336)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »