Ärzte Zeitung, 23.01.2007

TIPP DES TAGES

Augentropfen sind im Schlaf leicht zu geben

Klagen Eltern, dass ihr Kind beim Applizieren von Augentropfen heftig zappelt oder durch Weinen das Medikament wieder ausschwemmt, rät Dr. Donald Turner: "Eltern sollen versuchen, die Tropfen zu geben, wenn das Kind schläft."

Nach den Erfahrungen des Kollegen aus Huber Heights im US-Bundesstaat Ohio ist mit diesem kleinen Trick die Applikation dann schnell und unkompliziert vorbei, noch bevor das Kind realisiert, was überhaupt passiert ist.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8373)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »