Ärzte Zeitung, 08.05.2007

TIPP DES TAGES

Kein Einnässen mehr durch WC-Aufsatz

Wenn kleine Mädchen tagsüber einnässen, obwohl sie nachts längst trocken sind, gibt es dafür unter Umständen eine einfache Erklärung: Sie sitzen falsch auf der Toilette.

Oft hänge der Po so tief in der Toilettenschüssel, dass der Urin bei der Miktion in die Vagina fließe, erläutert Dr. Thomas Hoek aus Hamburg in dem Buch "Tipps & Tricks für den Pädiater" (Springer-Verlag).

Steht das Mädchen dann auf, tröpfelt der Urin ins Höschen. Die einfache Lösung des Problems: aufrechte Sitzposition auf der Klobrille. Erleichtert wird das durch einen speziellen Aufsatz für Kinder.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8458)
Krankheiten
Urologische Krankheiten (41)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »