Ärzte Zeitung, 08.05.2007

TIPP DES TAGES

Kein Einnässen mehr durch WC-Aufsatz

Wenn kleine Mädchen tagsüber einnässen, obwohl sie nachts längst trocken sind, gibt es dafür unter Umständen eine einfache Erklärung: Sie sitzen falsch auf der Toilette.

Oft hänge der Po so tief in der Toilettenschüssel, dass der Urin bei der Miktion in die Vagina fließe, erläutert Dr. Thomas Hoek aus Hamburg in dem Buch "Tipps & Tricks für den Pädiater" (Springer-Verlag).

Steht das Mädchen dann auf, tröpfelt der Urin ins Höschen. Die einfache Lösung des Problems: aufrechte Sitzposition auf der Klobrille. Erleichtert wird das durch einen speziellen Aufsatz für Kinder.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8566)
Krankheiten
Urologische Krankheiten (41)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »