Ärzte Zeitung, 21.09.2007

TIPP DES TAGES

Fotos mit Kindern lenken Kinder gut ab

Kinder schauen sich gerne Fotos an, auf denen andere Kinder zu sehen sind. Das lässt sich ausnutzen, wenn ein Kind bei der Untersuchung unruhig ist.

"Einem solchen Kind drücke ich zum Angucken ein eigentlich albernes Foto in die Hand, auf dem meine beiden eigenen Kinder drauf sind. Meine eine Tochter zieht darauf eine Grimasse, die andere trägt eine Schwimmbrille und hat unser Haustier, eine Ratte, auf dem Arm", berichtet Ricci Silberman aus Tucson im US-Staat Arizona.

Die kleinen Patienten seien von diesen Bildern so überrascht und abgelenkt, dass die Untersuchung oft ohne Probleme beendet werden könne.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8511)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »