Ärzte Zeitung, 18.03.2008

Rollbrett-Fahren und Yoga in der Kita

Wie Kinder "Fit von Klein auf" werden, haben 400 Kindertagesstätten in NRW gezeigt

KÖLN (iss). In der Städtischen Kindertageseinrichtung "Sonnenhaus" in Hamm können Kinder das Mini-Sportabzeichen oder den Rollbrett-Führerschein machen und an einem Yoga-Kurs teilnehmen.

Die Mitarbeiter der hauseigenen Küche bringen täglich gesunde Mischkost auf den Tisch - und zeigen auch den Eltern, wie man gesund kocht. Für ihre vielfältigen Aktivitäten haben die Sonnenhaus-Mitarbeiter jetzt den ersten Preis beim Wettbewerb "Fit von Klein auf" des nordrhein-westfälischen Landesverbands der Betriebskrankenkassen (BKK) gewonnen.

"Wer im Sonnenhaus zu Gast ist, der bemerkt sehr schnell: Dort steht ein motiviertes Team hinter einer ganzheitlichen Umsetzung der Gesundheitsthemen" sagte der nordrhein-westfälische Familienminister Armin Laschet bei der Preisverleihung. Laschet ist Schirmherr des Wettbewerbs.

Am Wettbewerb, der im September 2007 begann, hatten sich 400 von 9000 Kindertagesstätten in Nordrhein beteiligt. "Für Ausschreibungen zu diesem Themenbereich ist dies eine erstaunlich hohe Quote", sagte Theo Giehler, Vorstand im BKK-Landesverband.

Insgesamt zehn Einrichtungen wurden mit einem Preis für herausragende Konzeptionen zur Kindergesundheit ausgezeichnet. "Zur Gesundheitsförderung für unsere Kinder gibt es keine Alternative", sagte Giehler. Kindertageseinrichtungen seien ein idealer Raum für präventive Maßnahmen, da der überwiegende Teil der Kinder hier erreicht werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »