Ärzte Zeitung, 21.04.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Konzepte für die Therapie in der Pädiatrie

In der inzwischen achten Auflage ist das Standardwerk für pädiatrische Therapiekonzepte von Herausgeber Professor Dietrich Reinhardt aus München erschienen. Auf den mehr als 2000 Seiten des komplett überarbeiteten Bandes finden sich - wohl geordnet - Behandlungssystematiken selbst für seltene Krankheiten wie Rückenmarkstumore oder bestimmte Stoffwechselerkrankungen. Für alle Krankheiten gilt: Nach knapper Vorstellung des Krankheitsbildes folgt die Erläuterung des Therapieprinzips, ergänzt um Praxistipps und gezielte Hinweise auf Fallstricke.

Hinzu kommt eine stichwortartige Darstellung des Therapieablaufs im Sinne von Kochbuch-Rezepten - stets unterlegt mit ausführlichen Literaturangaben, Tabellen und Übersichten. Mit der Neuauflage verbunden ist ein kostenloser Zugang zum Springer-CME-Portal. Über eine eingedruckte TAN können Leser an drei Internet-basierten CME-Fortbildungen teilnehmen und insgesamt neun Punkte erhalten.

Erwähnenswert ist zudem ein Kapitel über gentherapeutische Behandlungskonzepte, etwa bei Patienten mit Immundefekterkrankungen, Hämophilie oder zystischer Fibrose. (ner)

Dietrich Reinhardt (Hrsg.): Therapie der Krankheiten im Kindes- und Jugendalter, Springer Medizin Verlag, 8. Auflage 2007, 2146 Seiten, Preis: 179,95 Euro, ISBN 978-3-540-71898-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »