Ärzte Zeitung, 13.03.2009

Kinder auch bei Oma vor Vergiftungen schützen!

KÖLN (eb). Medikamente, Reinigungsmittel und Haushaltschemikalien müssen kindersicher aufbewahrt werden. Dies fordert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte aus Anlass des bundesweiten Informationstages "Vergiftungsschutz für Kinder im Haushalt" am 20. März.

In Haushalten von Großeltern und Tagesmüttern sei es um den Vergiftungsschutz oft schlecht bestellt, kritisiert der Verband. Eltern sollten das Thema mit Personen, die auf ihr Kind aufpassen, intensiv besprechen und sich davon überzeugen, dass auch in diesen Haushalten die Stoffe sicher aufbewahrt werden.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8518)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »