Ärzte Zeitung, 17.12.2009

Mehr Medikamente bei Kindern erprobt

BERLIN (eb). Kinder sollen in gleichem Umfang am medizinischen Fortschritt teilhaben wie Erwachsene. Dieses Ziel der europäischen Verordnung für Kinderarzneimittel hat umfassende Wirkung: Rund dreimal so viele Medikamente wie früher werden von den Unternehmen nun auch für Minderjährige erprobt.

Das berichtete Professor Torsten Strohmeyer vom Unternehmen GlaxoSmithKline in Berlin. Für die Kinder- und Jugendärzte bedeute das die Möglichkeit, Kinder in Studien optimal zu behandeln und die Verpflichtung, die Versorgung durch hohe Studienbereitschaft zu unterstützen.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8518)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »