Samstag, 25. Oktober 2014

11. Brandenburg: Hohe Zahl an Unfällen mit Kindern

[16.10.2014] In Brandenburg landen Kinder zwischen ein und vier Jahren ein Fünftel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus als bundesweit. Märkische Kinder zwischen fünf und 14 Jahren müssen ein Viertel mal häufiger wegen Unfällen im Krankenhaus behandelt werden als im Bundesdurchschnitt. mehr»

12. Kommentar zum Impfen: Kinderschutz hat Vorrang

[16.10.2014] Kinder- und Jugendärzte sind besorgt: Von den notwendigen Impfquoten in Höhe von 95 Prozent, die zum Erreichen der Herdenimmunität erforderlich sind, ist Deutschland bei vielen Immunisierungen weit entfernt. Dies liegt nicht nur an der generellen Impfmüdigkeit der Bevölkerung. mehr»

13. Pädiater: "Masernparties sind Kindesmisshandlung"

[16.10.2014] Die positive Wirkung von Impfungen ist unbestritten, die Zahl der Impfschäden minimal, finden die Kinder- und Jugendärzte. Dennoch fürchten sie eine Impfmüdigkeit. mehr»

14. Kommentar zur Kindermedizin: Gut, aber nicht optimal

[15.10.2014] Kindern und Jugendlichen in Deutschland geht es gesundheitlich in der Mehrheit gut. Dies ist auch auf die Erfolge einer hochwertigen Kinder- und Jugendmedizin zurückzuführen, um die uns andere Länder beneiden. Diese Erfolge sind aber für Pädiater zugleich ein Dilemma. mehr»

15. Grippeimpfung: Nasenspray punktet

[15.10.2014] Ein Lebendimpfstoff, der als Nasenspray zur Influenza-Impfprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt wird, hat in Studien eine bessere Wirksamkeit gezeigt als Injektionsimpfstoffe. mehr»

16. Schleswig-Holstein: 12- bis 15-Jährige trinken seltener Alkohol

[15.10.2014] In Schleswig-Holstein gibt es Anzeichen dafür, dass Kinder und Jugendliche seltener Alkohol konsumieren als in den vergangenen Jahren. mehr»

17. BVKJ-Kongress: Den Kindern geht es schlechter als gedacht

[15.10.2014] Zwar schätzen über 90 Prozent der Eltern die Lebensverhältnisse ihrer Kinder positiv ein - doch das täuscht, meinen die Kinder- und Jugendärzte. mehr»

18. JuLis: Recht auf aktive Sterbehilfe für Kinder gefordert

[14.10.2014] Die Jungen Liberalen (JuLis) fordern rechtliche Möglichkeiten für eine aktive Sterbehilfe bei unheilbar erkrankten Kindern. Dies beschloss der JuLi-Bundeskongress am Wochenende in Braunschweig. mehr»

19. KV Hessen: Diskussion um Notdienstreform und Impfvertrag

[14.10.2014] Seit Monaten ärgern sich Pädiater in Hessen darüber, dass kein Vertrag für die Rotaviren-Impfung geschlossen wurde. Inzwischen hat die AOK unterschrieben, die anderen Kassen aber noch nicht. Für Unmut sorgt auch weiter die Notdienstreform. mehr»

20. Pädiater: Kinderrechte sollten Vorrang haben

[13.10.2014] Die UN-Kinderrechtskonvention wird nur mangelhaft realisiert, kritisiert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte auf seinem Herbstkongress. Die Pädiater fordern, die Rechte der Kinder über die der Eltern zu stellen. mehr»