41.  Immundefekte: Sequenzielle Impfung gegen Pneumokokken empfohlen

[25.01.2017] Bei Hochrisikopatienten empfiehlt die STIKO eine sequenzielle Pneumokokken-Impfung mit einem 13-valenten Konjugatimpfstoff gefolgt vom Polysaccharidimpfstoff.  mehr»

42.  Späte Geburt: Trend zum Kind mit über 40

[25.01.2017] Zehntausende Frauen bekommen auch dann noch Kinder, wenn sie schon über 40 sind. Mehr als 2000 Neugeborene hatten 2015 eine Mutter über 45 Jahre. Wie ist es in anderen Ländern?  mehr»

43.  Nichtraucherschutz: Zigarettenverbot im Auto

[24.01.2017] Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert ein Rauchverbot im Auto, wenn Kinder mitfahren.  mehr»

44.  Neurodermitis: Landkinder im Nordosten leiden zunehmend an Allergien

[24.01.2017] Fast jedes vierte Schulkind in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern leidet unter Allergien, dabei trifft es zunehmend Kinder, die auf dem Land leben.  mehr»

45.  Screening: Gallengangatresie mit Stuhlkarten erkennen

[20.01.2017] Mit einem Stuhlkarten-Screening zur Früherkennung der Gallengangatresie bei Neugeborenen sollen Leber-Transplantationen verhindert werden.  mehr»

46.  Schwerer Immundefekt: IQWiG sieht Nutzen für SCID-Screening

[20.01.2017] Einen Anhaltspunkt für einen Nutzen bescheinigt das IQWiG dem Neugeborenen-Screening auf SCID in seinem Abschlussbericht zur Bewertung.  mehr»

47.  Indikation erweitert: Epilepsie-Mittel Eslicarbazepin auch für Kinder

[20.01.2017] Die Europäische Kommission hat der Indikationserweiterung von Zebinix® erweitert.  mehr»

48.  Kohortenstudie: Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

[20.01.2017] Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern.  mehr»

49.  Otitis media: Keine verkürzte Antibiotikatherapie!

[19.01.2017] Bei Kindern unter zwei Jahren sollte eine Entzündung des Mittelohrs ausreichend lang, sprich über zehn Tage, antibiotisch behandelt werden. Ein verkürztes Regime führte in einer Studie zu deutlich schlechteren Heilungsraten.  mehr»

50.  Still-Syndrom: Konsens-Protokolle für die Therapie

[18.01.2017] Leitlinien fehlen in der Kinderrheumatologie aufgrund fehlender Evidenz häufig. Daher unternimmt die Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie gerade Anstrengungen, die Therapie durch Konsens-Protokolle zu vereinheitlichen.  mehr»