1.  Trauma-Bewältigung: NRW plant Netzwerk für alte Menschen

[13.02.2017] Nordrhein-Westfalen will die Informations- und Unterstützungsangebote für ältere Menschen mit Traumata ausbauen.  mehr»

2.  Traumata: Nur fünf Prozent der Flüchtlinge gut versorgt

[08.02.2017] Nur etwa fünf Prozent der Flüchtlinge mit einer psychischen Störung infolge eines erlittenen Traumas bekommen in Deutschland eine Behandlung oder Beratung.  mehr»

3.  Nach Berliner Anschlag: Krisendienst bei Terror-Zeugen weiter gefragt

[30.01.2017] Der Anschlag ist gut einen Monat her, die Erinnerungen bleiben: Einige Betroffene des Berliner Terroranschlags merken erst mit etwas Distanz, dass sie Hilfe benötigen.  mehr»

4.  Transgender: Der letzte Schritt zum "richtigen" Geschlecht

[13.01.2017] Körperlich so sein, wie sie sich innerlich fühlen - das lang ersehnte Ziel für transidente Menschen. Bei Behandlungsstandards und Versorgungsqualität bei Geschlechtsangleichungen gibt es Verbesserungsbedarf. Was motiviert Ärzte, ein Geschlecht bestmöglich zu ändern?  mehr»

5.  Kriegskinder: Eine Trauma-Störung wächst sich nicht einfach aus

[04.01.2017] Wunden einer frühen Traumatisierung heilen meist nicht von selbst, sondern wandeln und verschlimmern sich mit der Zeit. So entwickeln traumatisierte Kinder zunehmend komorbide, chronische Störungen und neigen zu Externalisierung.  mehr»

6.  Geflüchtete: Netzwerkbörse soll Versorgung erleichtern

[20.12.2016] Das Projekt "Perspektiven Psychosoziale Versorgung von Geflüchteten" in Berlin hat eine Crowdfunding-Aktion gestartet. Ziel ist die Etablierung einer Netzwerkbörse.  mehr»

7.  Kritisch hinterfragt: Was bringen Psychopharmaka?

[15.12.2016] Provokante Fragen: Haben Psychopharmaka überhaupt die gewünschte Wirkung? Oder schaden sie am Ende mehr, als sie nutzen? Auf dem DGPPN-Kongress wurde darüber heftig diskutiert.  mehr»

8.  Reaktionen auf die KBV-VV: Ärzteverbände wettern gegen Gröhe-Gesetz

[13.12.2016] Die Vorsitzenden der psychotherapeutischen Verbände fordern Änderungen am Entwurf des Selbs  mehr»

9.  "Underachiver": Warum Hochbegabte im Beruf versagen

[06.12.2016] Wenn Hochbegabte nicht gefördert werden, führt das oft zu Konflikten und manchmal zu Versagen. Eine Stiftung kümmert sich speziell um Hochbegabte, die im Job gescheitert sind.  mehr»

10.  Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz

[05.12.2016] In Oldenburg haben die ersten Resilienztage stattgefunden als Reaktion auf die Mordserie von Pfleger Niels H. Klinik-Mitarbeiter sollten in der psychisch anspruchsvollen Arbeit am Bett von Schwerstkranken geschult werden, systematisch auf persönliche Ressourcen zurückzugreifen.  mehr»