Ärzte Zeitung, 02.02.2016

Therapie von Borderline

Studienteilnehmer gesucht

HEIDELBERG. Psychotherapeutische Programme könnten Borderline-Patienten dabei helfen, Ärgergefühle und aggressive Impulse abzubauen. Das Uniklinikum Heidelberg testet zwei solcher Programme auf ihre Wirksamkeit und sucht dafür noch Studienteilnehmer im Alter zwischen 18 und 50 Jahren mit aktueller Borderline-Diagnose.

Beide Programme beinhalten zwölf Gruppensitzungen innerhalb von sechs Wochen in Heidelberg. Vor und nach der Therapie erfolgen unter anderem MRT-Untersuchungen, um den Erfolg messen zu können. (bae)

Weitere Informationen unter: www.kfo256.de/de/projekte/anti-aggressions-psychotherapie.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »