Ärzte Zeitung, 07.02.2008

Lilly-Preis zur Lebensqualität ausgeschrieben

BAD HOMBURG (Rö). Lilly Deutschland fördert auch 2008 Forschungen zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität mit dem Lilly Quality of Life-Preis. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Bis zum Einsendeschluss am 1. Juli des Jahres können Arbeiten eingereicht werden. Ziel des Preises ist die stärkere Berücksichtigung der Lebensqualität bei der Therapieentscheidung und die Erforschung neuer Therapieoptionen.

Die Ausschreibungsunterlagen gibt es bei Dr. Johannes Clouth, Lilly Deutschland GmbH, Saalburgstr. 153, 61350 Bad Homburg, Tel.: 0 61 72 / 27 3-2 457, Fax: 0 61 72 /27 3-2 896. Ab 1. März gilt die neue Adresse: Werner-Reimers-Straße 2-4, 61352 Bad Homburg.

Topics
Schlagworte
Sonstiges (4917)
Organisationen
Lilly Deutschland (17)
Personen
Johannes Clouth (6)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »