Ärzte Zeitung, 16.09.2008

Fragiles-X e. V. vergibt Förderpreis

ROSTOCK (eb). Mit dem Förderpreis der Interessengemeinschaft Fragiles-X e. V. werden Dr. Georg Jaeschke, Dr. Richard Porter und Dr. Will Spooren von Hofmann-La Roche in Basel ausgezeichnet.

Die Forscher befassen sich mit der "Fragile-x mGlu5 Hypothese", wonach genetisch bedingte Überaktivierung des mGlu5-Stoffwechsels als Ursache postuliert wird. Sie haben entdeckt, dass Fenobam ein mGlu5-Agonist ist.

Es hat inzwischen einen Orphan Drug Status für die Therapie beim Fragilen-X-Syndrom erhalten. Das Preisgeld von 3000 Euro geht als Spende an die Interessengemeinschaft.

Topics
Schlagworte
Sonstiges (4913)
Organisationen
Roche (655)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »