Ärzte Zeitung, 18.05.2004

Schlüssel-Gen fürs Altern

Bauplan für Enzym / Mutationen lebensverlängernd

FREIBURG (eb). Forscher der Universität Freiburg haben bei dem einen Millimeter kurzen Fadenwurm Caenorhabditis elegans ein Gen entdeckt, das die Alterung steuert.

Es enthält den Bauplan für ein Enzym, das verhindert, daß lebensverlängernde Gene aktiviert werden. Mutationen in dem Gen bewirken, daß die Tiere, die normalerweise nur 14 Tage leben, nach zwei Wochen noch sehr agil sind, wie die Uni mitteilt. Das Enzym werde von Insulin kontrolliert. Menschen haben ein ähnliches Enzym.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2103)
Organisationen
Uni Freiburg (278)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »