Ärzte Zeitung, 25.11.2004

Gesundes Kind nach Gen-Analyse

LÜBECK (eb). In Lübeck ist zum zweiten Mal in Deutschland ein gesundes Kind nach einer Polkörperbiopsie zur Welt gekommen. Wie das Uni-Klinikum Schleswig-Holstein in Lübeck mitteilt, wurde die Polkörperdiagnostik gemacht, weil beide Eltern Anlageträger für Mukopolysaccharidose sind.

Von 20 untersuchten Eizellen hatte nur eine Eizelle die entsprechende Mutation nicht, so daß sie in vitro befruchtet werden konnte. Polkörper werden bei der Ei-Entwicklung abgestoßen. Sie enthalten den kompletten Chromosomensatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »