Ärzte Zeitung, 25.11.2004

Gesundes Kind nach Gen-Analyse

LÜBECK (eb). In Lübeck ist zum zweiten Mal in Deutschland ein gesundes Kind nach einer Polkörperbiopsie zur Welt gekommen. Wie das Uni-Klinikum Schleswig-Holstein in Lübeck mitteilt, wurde die Polkörperdiagnostik gemacht, weil beide Eltern Anlageträger für Mukopolysaccharidose sind.

Von 20 untersuchten Eizellen hatte nur eine Eizelle die entsprechende Mutation nicht, so daß sie in vitro befruchtet werden konnte. Polkörper werden bei der Ei-Entwicklung abgestoßen. Sie enthalten den kompletten Chromosomensatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »