Ärzte Zeitung, 13.04.2005

Wandelbare Blutzellen

Aus Blutstammzellen lassen sich Neurone züchten

OSLO (mut). Im geeigneten Umfeld geraten Blutstammzellen von erwachsenen Menschen auf Abwege: Dann produzieren sie statt Blutzellen auch mal Nervenzellen, haben norwegische Forscher herausgefunden.

Die Forscher transplantierten menschliche Blutstammzellen in Rückenmarksläsionen von Hühnchen-Embryonen. Die Stammzellen produzierten dort Nervenzellen, die sich an der Regeneration des Rückenmarks beteiligten, berichten die Forscher online in der Zeitschrift "PNAS".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »