Ärzte Zeitung, 15.05.2006

Anklage gegen Klonforscher aus Korea erhoben

SEOUL (dpa). Die Staatsanwaltschaft in Seoul hat gegen den südkoreanischen Klonforscher Dr. Woo Suk Hwang aus Seoul wegen des Vorwurfs des Betrugs und der Veruntreuung von Forschungszuschüssen Anklage erhoben.

Die Vertreter der Anklagebehörde bestätigten die Untersuchungsergebnisse der Nationaluniversität in Seoul vom Januar, wonach die Aufsehen erregenden Studien Hwangs über angeblich geklonte menschliche Stammzellen gefälscht worden seien. Hwang habe zudem gegen das Bioethikgesetz verstoßen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »