Ärzte Zeitung, 23.09.2009

Stammzellforscher mit Schering-Preis ausgezeichnet

BERLIN (eb). Der deutschstämmige Stammzellforscher Professor Rudolf Jaenisch vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge ist mit dem Ernst Schering Preis 2009 ausgezeichnet worden. Jaenisch erhält den mit 50 000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Schering Stiftung "für seine bahnbrechenden Arbeiten zu transgenen Tiermodellen und zum therapeutischen Klonen", so die Stiftung.

Jaenisch zählt auch zu den Pionieren der Stammzellforschung. Die Stiftung betont, dass der Forscher "auch für seine besonnene und ethisch verantwortungsvolle Beteiligung an politischen Diskussionen zur Forschung an humanen Stammzellen" geehrt werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »