Ärzte Zeitung, 23.09.2009

Stammzellforscher mit Schering-Preis ausgezeichnet

BERLIN (eb). Der deutschstämmige Stammzellforscher Professor Rudolf Jaenisch vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge ist mit dem Ernst Schering Preis 2009 ausgezeichnet worden. Jaenisch erhält den mit 50 000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Schering Stiftung "für seine bahnbrechenden Arbeiten zu transgenen Tiermodellen und zum therapeutischen Klonen", so die Stiftung.

Jaenisch zählt auch zu den Pionieren der Stammzellforschung. Die Stiftung betont, dass der Forscher "auch für seine besonnene und ethisch verantwortungsvolle Beteiligung an politischen Diskussionen zur Forschung an humanen Stammzellen" geehrt werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »