Ärzte Zeitung, 31.05.2010

Neuer DNA-Sequenzierer beschleunigt Forschung

MANNHEIM (eb). Roche Diagnostics hat das GS Junior System eingeführt, eine DNA-Sequenzierungsplattform für die biowissenschaftliche Forschung im Format eines Tischgerätes. Das System wurde von 454 Life Sciences entwickelt. DNA-Sequenzierung und Bioinformatik sind in einem Gerät integriert, das nur so groß wie ein Desktop-Laserdrucker ist. Das System bietet Lösungen für die DNA-Sequenzierung allen Bereichen der biologischen Forschung.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2103)
Panorama (30368)
Organisationen
Roche (648)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »