Ärzte Zeitung online, 18.06.2010

Verunreinigter Mais in Rheinland-Pfalz wird vernichtet

MAINZ (dpa). Mit Gen-Mais verunreinigter Mais, den ein Landwirt in Rheinland-Pfalz ausgesät hatte, wird vernichtet. Der Mann müsse das Saatgut entweder unterpflügen oder mit einem Pflanzenschutzmittel vernichten, sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums am Donnerstag in Mainz.

Der Landwirt hatte das belastete Saatgut auf drei bis vier Hektar ausgepflanzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind keine weiteren Bauern im Land damit beliefert worden.

Der Mais ist mit der in der EU nicht zum Anbau zugelassenen Gen-Maissorte NK 603 verunreinigt. Auch in andere Bundesländer war das verunreinigte Saatgut geliefert worden, das von einer niedersächsischen Firma stammt.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2094)
Ernährung (3302)
Organisationen
NK (7)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »