Ärzte Zeitung, 29.01.2007

Naturheilverfahren für Frauen

Naturheilverfahren wie die Homöopathie werden gerade auch von Frauen in den Wechseljahren verstärkt nachgefragt. Wo sind die Stärken solcher Verfahren, wo die Grenzen? Das wird kompakt und gut lesbar beschrieben im Buch "Naturheilverfahren in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe".

Im ersten Teil des an der Praxis orientierten Buches werden Verfahren wie Aroma-, Enzym- oder Neuraltherapie, Homöopathie, Akupunktur und orthomolekulare Medizin erläutert und mit einem Symbol versehen. Für Homöopathie etwa steht ein Medizinfläschchen.

In den folgenden Kapiteln geht es um Zyklus, Schwangerschaft, Klimakterium sowie um Funktionsstörungen wie Infertilität und auch um Krankheiten. Bewährte Naturheilverfahren werden mit ihren Symbolen am Kapitelanfang aufgeführt und sind so auf einen Blick erkennbar. Thema des letzten Kapitels sind IGeL. Ergänzt wird das Buch durch die beiliegende CD-ROM. Sie ermöglicht den gezielten Zugriff etwa auf Indikationsübersichten, Rezepturen und Beratungshilfen. (gwa)

Friedrich W. Dittmar, Ernst-Gerhard Loch, Markus Wiesenauer (Hrsg.): Naturheilverfahren in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Buch inkl. CD-ROM; Hippokrates, MVS Medizinverlage Stuttgart, 3., überarbeitete Auflage 2003; 390 Seiten, 15 Abb., 108 Tab., 39,95 Euro. ISBN 9783830452065

Weitere Beiträge zur Serie:
"Homöopathie in der Praxis"

Folge 14

Folge 13

Folge 12

Folge 11

Folge 10

Folge 9

Folge 8

Folge 7

Folge 6

Folge 5

Folge 4

Folge 3

Folge 2

Folge 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich