Ärzte Zeitung, 14.01.2004

Präparat aus Traubensilberkerze in Studie bewährt

NEU-ISENBURG (ikr). Die Therapie mit einem Traubensilberkerzen-Spezialextrakt ist effektiv und gut verträglich bei Frauen mit klimakterischen Beschwerden. Das ist jetzt erstmals in einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie nachgewiesen worden.

In der Multicenter-Studie erhielten 286 Frauen mit Wechseljahrsbeschwerden drei Monate lang einen isopropanolischen Cimicifuga-Spezialextrakt (Remifemin®-Tabletten) oder Placebo. Die Frauen waren im Mittel 55 Jahre alt. Beurteilt wurde der Nutzen der Therapie nach der Menopause Rating Scale (MRS I).

Hiermit werden die zehn Kardinalsymptome des Klimakteriums wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und depressive Verstimmung erfaßt und von den Patientinnen in Häufigkeit und Intensität beurteilt.

Eine erste Auswertung läßt nach Angaben des Studienleiters Professor Rüdiger Osmers vom Städtischen Krankenhaus Hildesheim erkennen, daß Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, depressive Verstimmung und Nervosität mit dem Traubensilberkerzen-Extrakt signifikant stärker verringert werden als mit Placebo. Bestätigt habe sich auch die gute Verträglichkeit des pflanzlichen Arzneimittels, sagte der Gynäkologe zur "Ärzte Zeitung".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »