Samstag, 2. August 2014

61. Ärztin fordert: Genetische Beratung für Kinderlose

[30.06.2014] Wenn der Kinderwunsch bei Paaren unerfüllt bleibt, hat das oftmals genetische Gründe, sagen Reproduktionsmediziner auf ihrem Jahreskongress. Sie regen eine genetische Beratung für Kinderlose an. mehr»

62. Morbus Huntington: Wirkstoff aus der molekularen Genetik

[30.06.2014] Bei Morbus Huntington hat ein molekularbiologischer Therapieansatz im Tierexperiment funktioniert. Dabei wird nur das mutierte Allel stummgeschaltet. Jetzt sind klinische Studien in Planung. mehr»

63. Mikronährstoffe: Niedriger Vitamin-D-Spiegel - mehr Infekte

[30.06.2014] Mikronährstoffe bringen offenbar das Immunsystem auf Trab. Eine Schlüsselrolle hat dabei das Vitamin D inne: Es senkt die Häufigkeit von Erkältungsepisoden. mehr»

64. Transplantation: Gericht will Wartelisten-Kriterien nicht klären

[30.06.2014] Transplantationsmediziner nehmen eine Patientin von der Warteliste. Ob das unzulässig war, bleibt bei einem Prozess ungeklärt. mehr»

65. Hämophilie: Fast jede Reise ist möglich

[27.06.2014] Je selbstständiger Hämophilie-Kranke im Umgang mit ihrer Krankheit sind, desto eher können kritische Regionen bereist werden. mehr»

66. Hämophilie: Bayer entwickelt Gentherapie

[27.06.2014] Bayer HealthCare und das US-Unternehmen Dimension Therapeutics wollen gemeinsam eine neuartige Gentherapie zur Behandlung von Hämophilie A entwickeln und vermarkten. mehr»

67. Nach Krebs: Was bringen Supplemente wirklich?

[27.06.2014] Nach einer Krebserkrankung nehmen viele, speziell ältere Patienten Nahrungsergänzungsmittel. Offenbar tun sie damit ihrer Gesundheit nicht immer etwas Gutes. mehr»

68. Lebertransplantation: Hepatitis C soll vor Abstoßung schützen

[26.06.2014] Der Versuch hört sich kurios an: Patienten mit einer neuen Leber könnten auf Immunsuppressiva verzichten, wenn sie mit Hepatitis C infiziert sind. Das eröffnet ganz neue Wege zur Therapie nach einer Transplantation. mehr»

69. Kommentar zum KHK-Risiko: Die unbewegte Frau

[25.06.2014] Sport zu treiben mag nicht ohne Risiken sein - keinen Sport zu machen ist auf jeden Fall lebensgefährlich. Daran erinnern Forscher aus Australien. In einer aktuellen Studie haben sie belegt: Die meisten Herzinfarkte bei Frauen dürften durch Bewegungsmangel verursacht sein. mehr»

70. Frauen über 30: Rumsitzen ist besonders schlecht fürs Herz

[25.06.2014] Die Gefahr, eine koronare Herzkrankheit zu bekommen, ist bei Frauen über 30 Jahren am höchsten, wenn sie sich zu wenig bewegen. Bei jüngeren Frauen hingegen spielt ein anderer Faktor die entscheidende Rolle. mehr»